Der Untote von der Autobahn Für Krüger war es ein Einsatz wie jeder andere: In einer lang gezogenen Kurve in der Nähe von Alsfeld war ein Autofahrer auf der Autobahn liegen geblieben. Der rechte Vorderreifen war geplatzt, und der Mann hatte kein Werkzeug dabei, keinen Wagenheber nichts. Typisch, dachte Krüger, und dafür müssen wir raus. Es war Minutensache, das Rad zu wechseln, dann nahm Krüger die Personalien und die Mitgliedsnummer vom Automobilclub auf. Der übliche Papierkram bei einer Panne. Das Entsetzen kam später, als Krüger ins Werkstattbüro zurückkehrte und diese Pannenmeldung auf den Tisch legte. Die Sekretärin war noch im Büro und warf einen Blick auf den Zettel und wurde blass. "Das gibt es doch nicht. Hast du den Namen richtig notiert?" "Ja, klar", antwortete Krüger. Warum machst du so einen Aufstand wegen diesem blöden Reifen? "Dieser Mann ist seit zehn Jahren tot. Wir kannten ihn hier alle, er kam aus der Gegend. Bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Der rechte Vorderreifen war geplatzt, er überschlug sich und ein Sattelschlepper überrollte das Fahrzeugwrack. Es geschah an der Stelle, wo du heute...diese Reifenpanne..." "Das sind alles dumme Zufälle", sagte Krüger, doch dann wurde auch er blass. Denn die Sekretärin hatte noch ein Geheimnis: "Ich muss dir noch etwas sagen: In dem Wrack war keine Leiche. Und draußen hat man den Mann auch nicht gefunden." Seither ist Krüger überzeugt, dass es sie gibt, diese Dinge, die wir nicht verstehen. Jetzt weiß er, dass sie wahr ist, diese Welt zwischen Wahn und Wirklichkeit. Und nun bist du wieder allein mit der Frage: Durch welche Tür soll ich gehen im Reich der Schatten? Ist die Geschichte vom Untoten an der Autobahn ein ungelöstes Rätsel oder einfach gelogen? Nimm die Tür des Lichts, wenn du glaubst die Geschichte ist wahr oder öffne die hölzerne Tür rechts, wenn du misstrauisch bist.
Mystery, unheimliche Geschichten, Esoterik, Aberglaube, übersinnliche Phänomene